www.eichenstadt.ch - Home
Sie befinden sich hier: Tagebuch -> November / Dezember 2014

Der Aachener Stadtbus in Eichenstadt

Endlich. Endlich ist er eingetroffen. Doch Halt, der Reihe nach: Eichenstadt ist schon länger auf der Suche nach einem geeigneten Stadtbus, der in den doch etwas engen Strassen, gut manövrierbar ist. Die Aachener Verkehrbetriebe unter der Leitung von MC hatten dann in diesem Sommer zugesagt, einen Bus Eichenstadt zur Verfügung zu stellen. Nun ist dieser Bus nach einer grossen Reise angekommen und wurde von der Bevölkerung sofort ins Herz geschlossen. Insbesondere da er auch gerade für die weihnachtlichen Printen der Firma Nobis Werbung macht. Schlauerweise wurde dazu noch in genügender Menge dieses herrliche Gebäcks mitgeliefert und unter den Einwohnern von Eichenstadt verteilt. Die Begeisterung ist gross, es wurden auch schon Stimmen laut, dass dieser Bus in Eichenstadt verbleiben soll und zwar in der Originalbemalung. Der Einwohnerrat hat diesem Anliegen zugestimmt und mit MC entsprechende Verhandlungen geführt, die zu einem absolut fantastischen Ergebnis geführt haben. Der Bus bleibt so wie er ist in Eichenstadt, die Printen sind eh schon beinahe alle weg, so dass zu diesem Deal den Verantwortlichen in Aachen nur gedankt werden kann.

Stadtbus von Aachen mit Werbung "Nobis"

Licht in LED Technik

Meine beiden RE 4/4 II von Hag wollten einfach nicht sauber fahren. Sie hatten dauernd Aussetzer und blieben stehen. Ursprünglich waren in beiden Loks Decoder ATL 2066 verbaut, welche normalerweise sehr gute Fahreigenschaften haben. Der Versuch mit dem Uhlenbrock Energiespeicher funktionierte auch nicht, die Motoren liessen sich einfach nicht sauber einstellen. Dazu hatten die Loks noch die einfache Lichtsteuerung mit einer Glühbirne ohne den Schweizer Lichtwechsel.

Ich überlegte mir lange, ob ich den Umbau mit SMD LED's selber machen wollte, fand dann aber von MBT ModellBahnTechnik einen Umbausatz für die beiden Loks den ich direkt beim Hersteller bestellte.

So habe ich nun über Weihnachten die Chäs - Lok von Staiber (ist eine Fantasielok, gibt es im Original nicht) und die Cargo - Lok mit dem Umbausatz versehen. Der ATL Decoder wurde ausgebaut und durch einen ESU Lokpilot 4.0 und einen Loksound 4.0 ersetzt. Für optimale Fahreigenschaften wurde zusätzlich ein Powerpack eingebaut. Die Loks fahren nun seidenweich, ohne zu Stocken. Lediglich bei der Cargo - Lok habe ich noch ein Problem zu lösen. Die Sounds liegen natürlich auf den Funktionstasten, die auch für die Lichtschaltung benötigt werden. Dazu muss ich mich noch mit "function mapping" auseinandersetzen.

HAG RE 4/4 II Cargo Rückwärts
HAG RE 4/4 II Cargo Vorwärts
Hag RE 4/4 II Chäs Lokzug
Hag RE 4/4 II ChäsPendelzug
Hag RE 4/4 II Chäs Rückwärts
Hag RE 4/4 II Chäs Vorwärts

Hier noch die Zwischenschritte des Umbaus

Links im Bild, die Chäslok mit dem Lopi 4.0 und dem Powerpack auf dem Lokchassis.

Rechts im Bild die Cargolok in einem Zwischenschritt noch ohne MBT Lichtsteuerung und mit einem Versuchsaufbau mit Decoder und Lautsprecher, der definitiv für diese Lok zu gross ist.

 

 

Letzter Update: 27.12.2014, 15:00