www.eichenstadt.ch - Home
Sie befinden sich hier: Tagebuch -> alte Tagebucheinträge -> November 2012

Die erste Rundfahrt nach langer Zeit

Diesen ersten November habe ich genutzt und den Kreis geschlossen. Alle Booster sind wieder angeschlossen, die Gleisbesetztmelder tun das was sie tun müssen. Und eine RE 4/4 hat ihre erste Rundfahrt gemacht. Es war ein schönes Gefühl ihr dabei zuzuschauen wie sie tapfer ihre Kreise zog. Gewisse Stellen müssen betreffend der Stromversorgung noch etwas nachgebessert und auch gereinigt werden. Trotzdem, sie ist einmal rundum und ich bin rundum glücklich.

Der Umbau von den leider nicht ganz so zuverlässigen Digiblocks auf das Gleisbesetztmeldesystem und TrainController ist nun vollzogen. Die Zeit dauerte lange. Der Frust über die unzuverlässigen Digiblocks war sehr gross und hatte mir die Modellbahnerei beinahe verleidet.

Mit meiner heutigen Erfahrung würde ich die Digiblocks höchstens noch für kleinere, gut überschau- und kontrollierbare Anlagen empfehlen. Die Belegtmeldung funktioniert nicht hundertprozentig und es muss immer wieder von Hand korrigiert werden. Bei meiner grösseren Anlage waren sehr oft Auffahrunfälle. Und wenn dann Züge mit 10 Reisezugwagen auf einen Güterzug mit noch mehr Güterwagen krachen, dann hält sich die Freude in sehr engen Grenzen. Aus dem Alter da solche Sachen Spass machen, bin ich doch schon herausgewachsen.

Die neuen Technologien, verbunden mit Computersteuerung sind zuverlässig und können mit einer guten Planung von Anfang an, relativ einfach verwirklicht werden. Nachträgliche Aenderungen, wie ich sie nun machen musste, stellen doch einen relativ grossen Eingriff in das Gleissystem ein. Durch das ursprüngliche System war der Mittelleiter mehrmals unterbrochen und musste nun wieder zusammengelötet werden. Dafür mussten die Aussengeleise üfr die Rückmeldung aufgetrennt werden.

Ich wurde von meinen Modellbahnkollegen oft darauf aufmerksam gemacht dass die Optokoppler Schwierigkeiten machen könnten, da sie zu leicht auslösen. Dieses Problem ist bei mir noch nicht aufgetreten, der RS-Bus von Lenz für die Rückmeldung scheint mir da etwas weniger empfindlicher zu sein als der S88. Im Notfall sind die notwendigen Dioden dann relativ rasch eingelötet.

 

Steuerung durch Train Controller

So, nun nachdem die ersten handgesteuerten Rundfahrten stattgefunden hatten, musste auch Train Controller aktualisiert werden. Nachdem dies geschehen ist, fand dann auch die erste TrainController gesteuerte Rundfahrt statt. Zwar absolut noch ohne irgendwelche Besonderheiten, aber immerhin, TC übernahm die Kontrolle von zwei Loks und es ging rundherum. Ein erhabenes Gefühl :-)

Wie auf dem Plan ersichtlich, sind nun auch die ersten Signale eingetragen. Da eine vorbildgetreue Signalisation im TC eine komplexe Angelegenheit ist, habe ich einen Spezialisten um Hilfe gebeten. So wird er mir in den nächsten Wochen die notwendige Hilfestellung geben, damit da was Gescheites rauskommt. (Wie schon andernorts erwähnt, ich bin Programmiertechnisch eine ziemliche Nuss und um Hilfe sehr dankbar)

Es sieht so aus, dass aber die ganze Signalprogrammierung nicht mehr in TC Version 7 stattfinden wird, sondern die Neuerungen der Version 8 eingesetzt werden. (Es lohnt sich ja nicht, nur noch wegen einem Monat alles auf der "alten" Software aufzubauen, wenn die neue Version einige Verbesserungen bietet.

 

 

Letzter Update: 03.01.2013, 22:00