www.eichenstadt.ch - Home
Sie befinden sich hier: Die Geschichte -> Stationen einer modellbahnerischen Entwicklung -> Diorama-Kurs 3

Dioramen - Der Güterschuppen

Kurs 3

Es war wiederum Februar, aber diesmal 2007. Zeit für einen Kurs in Willich

Wir Teilnehmer haben von Wolfgang Langmesser eine Einladung mit folgendem Inhalt erhalten:

....Anbei findet Ihr ein Foto mit den "Gebäuden" für Euer neues Diorama... Ein Gleis geht über die Gesamtlänge des Dioramas (selbiges ist 60 cm lang und 40 cm tief); ein zweites Gleis ist kürzer und dient als Stumpfgleis/Ladegleis.
Ausser diesen Teilen sollen noch folgende Gegenstände mit verplant werden: 1 Pappel, ein Wasserdurchlass, ein Bahnübergang unbeschrankt, ein Entwässerungsgraben, eine Viehweide und das übliche Grünzeug.
Ich erwarte von Euch, dass jeder mit einer 1:1 Skizze für sein Diorama hier aufschlägt. Ich freue mich schon über die unterschiedlichen Ideen, die ihr alle haben werdet. .....
 

Ja das war die Aufgabenstellung und es war wirklich interessant, was die Teilnehmer daraus machten. Da kam von der rudimentären Handskizze bis zum Gleisplan, erstellt mit einem Gleisplanungsprogramm. Fantasievolle und fantasielose Projekte, unrealistische Projekte, die es so in Natura nie so geben konnte. Und natürlich auch gute Projekte.

Von der Theorie in die Praxis. Ein für mich neues, aber sehr interessantes Thema war das Arbeiten mit Resinmodellen. Die Technik der Farbgebung faszinierte mich sehr und ich habe sehr viel gelernt, so dass ich nun endlich meinen brachliegenden Lokschuppen von Real Modell fertigstellen kann. Zurück zu den Aufgaben im Kurs 3: Er war kurzweilig und lehrreich wie immer, neue Techniken, neue Materialien konnten kennen gelernt werden und wie immer: er war viel zu schnell fertig.

Hier nun das Ergebnis dieser 3 Tage.

Nach oben

Letzter Update: 24.03.2010, 09:00