www.eichenstadt.ch - Home
Sie befinden sich hier: Die Anlage -> Hotel Bahnhof

Skandal um Rosi

Hier hinter dem Bahnhof gehen da Nachts im alten, baufälligen Hotel Bahnhof merkwürdige Dinge vor. Der Verein für ein sauberes Eichenstadt intervenierte schon mehrmals, dass diese "Dinge" verboten werden. Doch die Stadtoberen lassen sich damit Zeit, sie gehen auf diese Eingaben des Vereins gar nicht ein.
(Warum wohl, da schweigt des Dichters Höflichkeit).

Manchmal gibt es Zoff um Rosi. Der Skandal um Rosi wurde schon in den 80er Jahren besungen und wurde durch die Spider Murphy Gang weltweit bekannt. Es entzieht sich des Erbauers Kenntnis, ob diese Herren auch schon in Eichenstadt weilten.

In der Zwischenzeit hat sich die Aufregung gelegt; etwas Zoff mit einigen Trunkenbolden und den Damen ist an der Tagesordnung; geht aber dann locker vorbei.

 

 

Du fragst Dich, warum ist denn dieses Sujet entstanden?

In Wettingen war ein "Häuslebauer" der wunderschöne Gebäude baute. So fragte ich ihn an, ob er mir nach einem Vorbild vom Züricher Limmatquai ein Hotel bauen würde.
Er sagt mir zu und ich wartete dann sehr lange Zeit. Endlich rief er an, es sei fertig und ich ging es mit grosser Freude bei ihm abholen. Aber die Enttäuschung war gross: ich hatte nicht damit gerechnet, dass er auf Grund seines sehr hohen Alter nicht mehr fähig war, wirklich schöne Sachen zu bauen. Ich wollte ihm auch nicht die Freude mit Kritik verderben und so sinnierte ich, wie man denn das Ding doch noch irgenwie gebrauchen könnte. So entstand die Idee ein heruntergekommenes, verlottertes Hotel darzustellen.
Und wo stehen solche Hotels? Sehr oft hinter dem Bahnhof... und irgendwie werden diese Häuser bis zum definitiven Abriss genutzt. So entstand die Idee für das Bordell im Hotel Bahnhof.

 

Und nun ist es schon etwas mehr Abend geworden, die Lichter in den Zimmern locken; die Damen warten auf Ihre Kunden.

 

 

Nach oben

Letzter Update: 28.03.2010, 20:00